6 Years and a Boxy Sweater

P1000887

WordPress hat mir gerade mitgeteilt, das mein Blog hier 6 Jahre alt geworden ist – Yeah !! Wo ist die Zeit geblieben ? Ich blogge also insgesamt seit ca. 8 Jahren und wenn ich so zurück blicke und mir alte Werke von mir und mich so angucke, hat sich viel verändert in dieser Zeit. Auf einen Rückblick habe ich keine Lust, da musst ihr euch selber durch meinen Blog wühlen 😉

Also lieber zu meinem neuesten Werk !! Nicht das ihr meint, das geht jetzt in diesem Tempo mit fertigen Strickteilen weiter, aber mein Strickmojo ist wieder da und ich arbeite mich durch meine Ufos … so ca. 10 lagern noch in diversen Kisten.

P1000889

Ich hatte mal einen Pullover aus dem hellorangen Baby Merino von Lana Grossa angefangen und alles was dabei rauskam geviel mir nicht so richtig. Irgendwann alles wieder geribbelt und in einer Kiste verstaut. Vor kurzem hatte ich mir dann das Kidsilk Garn von Rowan in einem Feuerorange und das Lacegarn von Rowan in einem hellen Orange gekauft und wollte sie zusammen verstricken … Gefiel mir auch wieder nicht. Nun passte aber das Lacegarn perfekt zu dem Babymerino und dämpft das Orange etwas.

P1000899

Auf der Suche nach einem schlichten Modell, das man ohne hinzugucken auch noch müde abends vorm Fernseher problemlos schafft, bin ich bei diesem Modell aus der FAM Collection 236 Juli 2016 hängen geblieben.

Ich habe mich grob an der Anleitung orientiert. Die Ärmel habe ich direkt angestrickt und auch etwas kürzer gelassen.

P1000884

Was soll ich sagen, ich bin begeistert von der Garnkombination. Der Pulli ist sehr kuschelig, ohne zu warm zu sein. Die Farbe mag ich und die Form, auch wenn sie für mich was neues ist, auch.

P1000894

Die FAM Hefte von Lang Yarns hatte ich sonst gar nicht so auf dem Schirm. War nicht mein Beuteschema, aber inzwischen gefallen mir einige Modelle von der Form her sehr gut. Über die Garnauswahl kann man allerdings streiten 😉

P1000900

Habt ein schönes Wochenende !

Ich begebe mich jetzt noch ein Stündchen ins Nähzimmer, bügel erstmal was da so rum liegt und nähe dann an einer Hose aus der Fashion Style weiter … Ich hoffe das endet nicht wieder in einem Nervenzusammenbruch 🙂

P1000896

Jeder braucht ein Jeanskleid !

Ich will mir schon seit Ewigkeiten ein Jeanskleid nähen. Letzten Sonntag war Stoffmarkt und ich habe mir zwei Jeanscoupons mitgenommen. Dieser hier ist schön weich, nicht zu dick und einem leichten Stretchanteil. Das Schnittmuster aus der Burda Easy hatte ich eigentlich in einem Knallgrünen dünnen Cord geplant, aber jetzt ist mir der Jeansstoff dazwischen gekommen.

snip_20170402122917

Der Schnitt ist relativ simpel, ganz gerade undt hinten mit einer kleinen Falte. Die Taschen haben mir so nicht gefallen, die habe ich etwas geändert. Ausserdem hat mein Coupon nicht für lange Ärmel gereicht.

P1000822

Also als Kurzarmversion. Einlage sollte nur in die Knopfleiste, ich habe allerdings auch in den Kragen eine Einlage eingebügelt. Da hätte ich aber ruhig eine festere wählen können, er ist etwas zu lappig geworden. Die Absteppungen haben mich fast wahnsinnig gemacht … Meine Maschine und Jeans sind sich nicht immer so einig.

Jeanskleid 3

Ausserdem fällt es echt gross aus, die nächste Version kann ich ruhig in Größe 40 nähen. Und eine nächste Version kann ich mir gut vorstellen. Das ist so ein kleid, das man einfach über schmeisst und gut angezogen ist. Durch die Weite sehr gut für Feste mit üppigen Buffets geeignet 😉

Jeanskleid 2

an den Schultern muss ich bei einer Neuauflage auch noch eine Kleinigkeit ändern. Es sind leichte Schrägzüge erkennbar. Aber trotzdem bin ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Jeanskleid 1

Ich habe vergessen es nochmal zu bügeln … Ich hasse das, aber für neue Fotos fehlt mir die Zeit. Die Knöpfe hatte ich noch im Fundus.  und ich war mir erst nicht sicher, ob ich das so tragen will. Aber Knöpfe wechseln ist nicht so tragisch … Obwohl, das sind 13 Stück !

Ich werde in nächster Zeit noch einige Hemdblusenkleiderschnitte ausprobieren. Ich mag das an mir und es ist so bequem 🙂

P1000856

Habt einen schönen Mittwoch und schaut auch bei den anderen Damen beim Me Made Mittwoch rein 🙂

Liebe Grüße Eva

Merken

Brigitte Kreativ Rock

Normalerweise lassen mich die Schnittmuster in der Brigitte Kreativ kalt, aber der Rock aus dem Heft 04/2016 hatte es mir sofort angetan. Vor allem in der Lederimitatversion. Das liegt hier auch schon, aber ich wollte zuerst eine Probeversion nähen, da ja bekanntlicherweise Lederimitat mit Löchern aufs Auftrennen reagiert 😉

Ein Wollgabardine, der hier noch rumlag, wurde für den Proberock auserkoren. Ich brauche etliche neue Röcke, da ich nach einer leichten Ernährungsumstellung (nicht wegen dem Gewicht, sondern für meinen Magen) den schönen Nebeneffekt habe, das inzwischen seit Anfang Januar 5 Kilo runter sind. Nix passt mehr so richtig, vor allem meine Röcke rutschen alle eine Etage tiefer.

Zugeschnitten habe ich Größe 42, das war ein bisschen weit. Also auf Größe 40 geändert … das sitzt jetzt sehr gut und es ist noch Luft für ein 1-2 Kilo runter.

Brigitterock 5

 

Brigitterock 4

Brigitterock 3

Das war jetzt die etwas elegantere Version … Kombiniert mit einem Shirt und Sneakern sieht das dann so aus 😀

Brigitterock 8

Das Shirt ziehe ich gar nicht so oft an, da es mir farblich nicht ganz so gut steht, aber zu dem Rock passt es perfekt.

Zurück zu dem Rock. Die Änderungen, die ich vorgenommen habe, sind minimal. Erstens natürlich ein Futter eingesetzt. Ich weiß nicht, warum in den Heften die Röcke oft ungefüttert bleiben, das sitzt doch nicht richtig und trägt sich auch nicht so toll. Die Taschen sind aufgesetzt. In der Anleitung wird nur die Eingriffskante mit einem Band verstürzt, das mag ich gar nicht. Also die Taschen mit einem Rest dünnem Baumwollstoff verstürzt. Ansonsten die hintere Taille um 2,5 cm abgesenkt fü einen flachen Po – das wars. Den Lederimitatrock kann ich jetzt in Angriff nehmen !

Brigitterock 9

Brigitterock 10

Und jetzt gehe ich mal gucken, was die anderen so beim Me Made Mittwoch gezaubert haben

Liebe Grüße Eva

Brigitterock 12

Méliot Shirt

Ich habe mich an das Méliot Shirt von Deer an Doe gewagt und dafür ein Stoffschätzchen von Kokka angeschnitten.

Ich muss sagen, ich bin sehr begeistert. Genäht habe ich den Schnitt in Grösse 44 und musste an der Passform nichts ändern.

Geändert habe ich nur die Ärmelblenden, die haben mir nicht gefallen, da sie wie Flügel abstehen. Ich habe die Kanten einfach mit einem Schrägband aus dem Stoff eingefasst.

Der Kragen sitzt perfekt ! Als nächstes möchte ich die Langarmversion aus einem etwas fliessenderem Stoff nähen.

Ich kann euch gar nicht mehr zu dem Schnitt erzählen … probiert ihn einfach aus !! Es liegen hier noch zwei Schnitte von Deer and Doe und warten auf ihre Fertigstellung. Ich hoffe, es wird doch langsam mal Frühling, damit ich wieder dünnere Kleider tragen kann.

Es treffen sich wieder alle beim Me made Mittwoch