Culotte und ein Kimono Tee

 

Ich habe es tatsächlich geschafft, mir eine halbwegs gut sitzende Hose bzw. Culotte zu nähen !!! Bevor ich die Details beschreibe, zu Beweis die Rückansicht ..

Bei meiner Grottenhaltung mir vorgeschobenem Becken und dem Alter zufolge abgesenktem Gesäss, ist Hosen nähen eine absoluter Alptraum ! Ich habe immer, trotz Vertiefung der Schrittkurve Unmengen an Stoff unter dem Po über. Aber hier sieht das gut aus 🙂

Der Schnitt ist aus der Knipmode/Fashion Style 03/2016 . Natürlich musste ich die Schrittkurve und die hintere Mitte absenkenken, aber der dritte Anlauf hat gepasst. Das ist für mich echt gut. Geändert habe ich folgendes: die Originallänge sah bei mir absolut dämlich aus, einfach wie eine Hochwassermarlene , ging gar nicht. Ich habe dann einen 14 breiten Saum genäht und es zu Umschlägen nach oben geklappt und in den Seitennähten gesichert. Dann mag ich die überstehenden Bündchen gar nicht. Also ein einfaches Bündchen mit zwei Knöpfen. Mit den Hakenverschlüssen stehe ich irgendwie auf Kriegsfuss, die sehen immer blöd aus. Der Stoff ist irgendein sehr stretchiger Polyester Hosenstoff vom Stoffmarkt. Trägt sich toll, gibt aber sehr nach und ist ein Alptraum beim Bügeln. Aber ich habe es geschafft !!!

Dazu trage ich ein brandneues Kimono Tee von Maria Denmark

Simone von Anmasi`s Welt hatte sich eins genäht und ich fand den Jersey so schön. Sie hatte noch genug über und hat mir den Rest geschenkt … Küsschen !!!!

Darüber gibt es nicht viel zu berichten, Ich mag den Schnitt und er sitzt gut 🙂


Habt einen schönen Tag und guckt beim Me Made Mittwoch vorbei !!

 

Merken

Merken

Merken

28 Kommentare zu „Culotte und ein Kimono Tee

  1. Die allerste Culotte dir mir gefällt. Passform, Hosenbeinweite und Länge passt alles zusammen. Dafür finde ich Häkchen als Verschluss wunderbar und vermeide Knöpfe mit den damit verbundenen Knopflöcher so weit es geht.
    Lg Sabine

  2. Die Hose oder Culotte oder wie immer du den Schnitt auch bezeichnen willst, hast du dir perfekt auf den Leib angepasst; sieht perfekt aus. Zusammen mit dem Streifenshirt eine schöne und luftige Kombination.
    LG von Susanne

  3. Es ist aber nicht nur die Länge, sondern auch die Weite, die mir bei Deiner Culotte so gut gefällt – sie ist nämlich für mich nämlich fast schon so schmal wie eine Capri-Hose, und so eine wollte ich schon immer mal haben.

  4. Was für ein toller Look und die Culotte sitzt Hammer. Kann ich mir gut vorstellen, dass du da happy bist. Liebe Grüße Andrea

  5. das set ist toll,aber die Culotte- ein Traum! du hast eine wirklich sehr gelungene Linie geschaffen! die Culotte sieht sehr figurschmeichelnd aus,was bei den nicht immer der fall ist. die Farbe ist auch Wahnsinn!

  6. Sehr schön! Tolle Culottes, ich schließe mich den anderen an, die sind nicht zu weit und die Länge ist optimal so. Der Streifenstoff ist ja mal genial, den hätte ich auch gerne! 😉

    LG Rock Gerda

  7. Sehr schöne Culotte…Hut ab! Die Paßform einer Hose ist sehr schwierig, habe auch immer das Problem mit den Falten…wo nimmst Du da beim Schnitt was weg…habe es zwar oft gelesen, doch noch nie begriffen. Selbst wenn ich einen guten Schnitt habe, kommt es auch immer auf den Stoff an.
    LG schurrmurr
    P.S. Dunkelblau liebe ich auch…

  8. Tolle Bilder! Den Hosenschnitt kannte ich noch gar nicht. Ich finde, das passt beides wunderbar zu dir, schlicht gehalten, grafisch und in tollen Farben. Und die Hose ist Dir sehr gut gelungen. Da bin ich momentan noch dran…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s