Ein kleines Schwarzes …

Eigentlich wollte ich ein drittes Brontetop machen, aber als ich auf der Puppe hatte, dachte ich, ein Kleid wäre auch nicht schlecht … Soll ja nun doch noch warm werden und dann trage ich gerne leichte Jerseykleider. Der schwarze Jersey ist unglaublich weich und dehnt sich schon beim Angucken aus. Absteppen ist praktisch unmöglich, da es sich auch mit allen Tricks, die ich kenne wellt. Also ohne Absteppungen und schon den ersten Tragetest bestanden. Den Rock habe ich frei Schnauze im schrägen Fadenlauf zugeschnitten und drangefrickelt 😉

Das Top habe ich inzwischen sehr verändert, weil es nach dem Originalschnitt einfach nicht gut sitzt. Ich werde diese Woche noch eins nähen und dann mal meine Schnittveränderungen zeigen.

P1190288

P1190306

In den Finger, den ich so komisch weghalte, habe ich mir mit dem Rollschneider reingesäbelt ….

Ich wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntagabend 🙂

P1190311

Irgendwie geht es doch nicht ohne …

Ich weiss zwar noch nicht, wie regelmässig hier was zu lesen sein wird, aber so ganz ohne gehts doch nicht.

Instagram ist zwar für Fotos eine nette Sache, aber die etwas ausführlicheren Posts fehlen mir doch etwas. Ich denke, da ich in letzter Zeit viel Müll produziert hatte, war das ein Teil meiner Unzufriedenheit. Einige meiner Blusen sind nach dem Tragetest durchgefallen, was nicht an den Schnitten, sondern an meiner veränderten Figur liegt. Da ich mich nicht vor jedem Schnitt neu ausmesse, ist mir erst später bewusst geworden, das sich einige Masse uberhaupt nicht mehr passen. Die breiter werdende Taille ist eine Sache, aber warum um Himmels willen wächst die Oberweite ?? Ich hatte mich sehr wohl gefühlt mit einem Mass von 97 cm und das seit Jahren … Innerhalb der letzten 4-6 Monate sind es 3 cm mehr geworden und ein Ende scheint nicht abzusehen. Das Resultat sind Blusen, die alle an der entsprechenden Stelle sehr körperbetont sitzen. Im Stehen geht das alles noch, nur Hinsetzen oder gar Bewegen sieht nicht mehr schön aus. Alles rutscht nach oben und bleibt dann dort auch. Jetzt könnte man meinen ein FBA wäre die Lösung, ist es aber nicht. Nach eingehender Analyse, musste ich einsehen, das ich auch mehr Weite zwischen den Armausschnitten brauche und von daher … alles wieder auf Anfang 😉

Was immer geht, dachte ich zumindest, sind Shirts. Mein bewährter Ottobre Schnitt, jetzt in Grösse 44. Bei dieser Version hat sich allerdings die Bündchenware nicht so als Glücksgriff erwiesen. Sie ist dicker und gibt mehr nach und ich hätte das Halsausschnittbündchen etwas enger schneiden müssen. Da es im liegen aber perfekt aussah, ist natürlich alles schon abgesteppt und jetzt wird es so getragen !!!

P1190186 P1190191P1190208

Der Rock ist übrigens auch neu, auch nach einem bewährten Schnitt aus meine Nähmode aus einem fantastischen richtig festem Romanit.

P1190217

Bis bald in diesem Theater 🙂

P1190234