Inspirations … September

Inspirations Logo

Schon wieder ein Monat rum …. Frau Burow lädt wieder zu Inspirations ein 🙂

Eigentlich wollte ich aus diesen Stoffen Pullover nähen. Aber ich habe völlig entnervt aufgebenen. Die sind unvernähbar !!!

Das Zuschneiden ist schon eine Qual, die Streifen genau aufeinander zu bekommen nicht möglich. Der Stoff wächst unaufhörlich und beult dazu wie die Hölle.

Die Konsequenz ? Mülltonne !

P1170565

Da sass ich dann Sonntag am frühen Abend und nichts war fertig. Manchmal lohnt es sich dann, in der Kiste mit den aussortierten Teilen zu wühlen. Die Tunika habe ich schon vor Monaten genäht, einmal angehabt und mich nicht darin wohlgefühlt. Das einzige Foto ist von Sonntag, kurz vor dem auftrennen

10711682_713430752045293_1600239381_nDer 70er Jersey vetrug sich nicht mit dem Baumwollstoff, es sah einfach doof aus. Also fix alles rausgetrennt …

10719260_713434038711631_747532890_nSo sah es dann „entkernt“ aus. Was nun ? Einen Einsatz rein ? Welche Form ? Wieder mit Kragen ? Und vor allem, in welcher Farbe das alles ? Von dem Jersey war nichts mehr da … Ich neige ja zum pragmatischen und der Zufall wollte es, das ich vor kurzem weissen Bündchenstoff gekauft hatte.

Und das ist in einer Näh- und Auftrennzeit von 1 stunde bei rausgekommen. Tragbar und bequem, vielleicht noch besser zu einem blauen Rock, aber DEN muss ich noch machen 😉

 

P1170914P1170918P1170907

Pinafore Dress in Corduroy …

P1170860Da lagen 1,30 m Gelboranger Cord in meinem Stoffregal … was daraus machen ? Ich liebe meinen schwarzen Trägerrock, er ist praktisch, bequem und immer wieder neu kombinierbar. Also, was lag näher, als nach einem geeigneten Schnitt zu suchen. In der Ottobre 05/2009 bin ich fündig geworden … Cozy Pinnie Trägerkleid. Den Ausschnitt habe ich allerdings deutlich vertieft. Nach dem ersten heften, dachte ich, was sitzt das Teil komisch, da passt ja gar nichts …. wenn man die Brustabnäher richtig einzeichnet, kann man sich einigen Ärger ersparen 😉 Der Rücken sass allerdings überhaupt nicht und ich musste Abnäher einfügen, um einen optimalen Sitz hinzukriegen. Alle anderen Abnäher musste ich verlängern und ab der Taille etwas an Weite rausnehmen.

P1170862Nett finde ich die Taschen, die ich allerdings das nächste mal 1-2 cm mehr zur Mitte hin setzen würde. Abgesteppt mit dreifach Gradstich. Das hatte ich am Ausschnitt auch erst gemacht, gefiel mir dann ohne aber besser und ich habe alles wieder aufgetrennt … Gaaanz tolle Arbeit 😦

P1170863Gefüttert im oberen Bereich mit dünnem Garbardine, der Rest mit Futtertaft.

Aber jetzt an der Frau 😉

P1170872Vielleicht doch mal grade stehen ….

P1170871

P1170870

Wie man sieht, ich fühle mich wohl und es werden bestimmt noch welche folgen …

P1170877

Bisl bald 🙂

P1170880

A shirt for men …

Ich bin noch einen Nachtrag schuldig. Ich habe im Juli in einer Nacht und Nebel Aktion ein Hemd für meinen Gemahl genäht. Ohne die Möglichkeit etwas anzupassen, da es ein Geburtstagsgeschenk war.

P1170767

 

Genäht nach Burda 7045 in der Version A mit Windsorkragen. Ich habe das Hemd wie in Version C tailliert, allerdings nur hinten. Den Unterkragen muss ich in der nächsten Version noch einen Hauch kleiner schneiden, damit die Kragenecken etwas mehr Zug kriegen. Jetzt neigen sie zum hochklappen.

P1170769

Ich überlege, einen Button-Down.Kragen daraus zu machen, das heisst allerdings passende Knöpfe finden.

P1170770

Der Stoff ist ein richtiger Glückskauf gewesen. Eigentlich habe ich ihn auf dem Stoffmarkt für mich ausgesucht, fand dann aber, das er meinem Gemahl besser steht. Trägt sich wohl sehr angenehm, wie er mir versichert und das Knittern hält sich auch in Grenzen. Wer eine gute Quelle für Hemdenstoffe weiss, bitte melden 🙂

Und jetzt am Mann !!

P1170778

P1170775

Der Sitz ist gar nicht schlecht geworden 😉

Too much …

Zu viel … Stoffe die nicht taugen, zu viele Schnittmuster die ich nicht verwende, zu viel Wolle die farblich nicht zu mir passt … die Liste könnte ich endlos fortsetzen.

Ich muss will mich doch mal besser strukturieren. Auf dem Stoffmarkt lasse ich mich zu sehr von Mustern verleiten, was dazu führt, das ich einige Stöffchen hier liegen habe, die sich äusserst schwierig irgendeiner Bestimmung zuführen lassen. Der nächste Stoffmarkt ist in zweieinhalb Wochen und diesmal gibt es eine Liste. Ich suche mir jetzt 5 Projekte raus und dafür wird Stoff gekauft und nicht umgekehrt … Stoff liegt hier und ich suche mich blöd, was ich daraus machen kann.

Ich habe schon eine Menge Stoffe aussortiert, die wandern in das Auktionshaus.

Schnittmuster … da habe ich Unmengen an alten 60er Heften und kaufe mir doch immer wieder aktuelle Schnittmusterhefte. Ob ich es mal 1 Jahr durchhalte, mir keins zu kaufen, sondern aus dem Bestand zu nähen ? Kommt auf einen Versuch an. Gut, bei alten Schnitten kann ich nicht so gut nein sagen, aber da habe ich ganz spezielle Schnitte im Auge, die ich in meiner Größe erstmal kriegen muss.

Verarbeitung … Ich habe mir vorgenommen, wenig, aber dafür mit Couturetechniken zu nähen. Was nützen all die Klamotten, die im Schrank hängen und nicht viel getragen werden, weil ich mich über den Sitz und/oder Stoff ärgere. Eine Bestandsaufnahme meiner Lieblingssachen, egal ob gekauft oder genäht, zeigt mir ganz deutlich, was ich gerne trage.

Stoff … nochmal dazu ein paar Worte. Ich denke, es ist an der Zeit etwas mehr Geld in hochwertigere Stoffe zu investieren. Die ganz billigen Fähnchen lasse ich ja schon länger links liegen, aber da ich vorhabe, mir einige Kostüme und Hosenanzüge auf Dauer zu nähen, lohnt der Aufwand nicht, wenn der Stoff nicht passt.

Ich habe natürlich nicht nur Müll im Stoffregal 😉 Aus einem ganz alten Schätzchen starte ich meinen ersten Versuch im Couturenähen …

10653764_701482943240074_4585465604903091051_n

Den Wollstoff habe ich schon Ewigkeiten hier liegen. Da ich nur 1,5 Meter habe, war das Schnittauflegen für die Jacke etwas abenteuerlich und den Unterkragen muss ich aus einem anderen Stoff zuschneiden. Dazu dann entweder eine schwarze oder braune Hose. Der petrolfarbene Jersey soll ein passendes Rollkragenshirt werden.

Ich gucke mir das allerdings gleich nochmal an, kann sein, das ich auf einen dunkelblauen Wollstoff ausweiche 😉

Die Rosshaareinlage ist auch gerade eingetroffen und ich wälze gerade diese Bücher 🙂

14187_701506599904375_6415918781224640504_n

Share In Style – Sailor

Es ist kalt heute Morgen … 11 Grad. So gar nicht das Wetter, um gemütlich segeln zu gehen.

Dazu hat mich eine Grippe fest im Griff. Inzwischen zwar Fieberfrei, aber ansonsten schniefe und huste ich so vor mich hin.

Viel maritimes hab ich nicht, aber dieses Kleid ist perfekt zu dem Thema UND ihr habt es noch nicht gesehen. Allerdings diesmal nicht selbst genäht, sondern nur selbst gekauft 😉

P1170740

P1170741

Da es aber so kalt ist, geht es nur mit Strickjacke …

P1170745

Ein hoch auf die Kosmetikindustrie … ich habe gefühlt 3 Kilo Make-up aufgetragen um meine rote Nase abzudecken. Deshalb musste ich auch schnell mit den Fotos sein, bevor ich wieder zur Tat schreiten muss 😉

 

Mehr Share-In-Style könnt ihr bei Sewingadicta  ansehen 🙂