Inspirations … Mai

Inspirations LogoPuh, gerade noch so geschafft … Es ist wieder Inspirations Day bei Frau Burow. Mein Kleid habe ich vor einer guten Stunde fertig gekriegt, schnell das Make-Up etwas aufgefrischt und Haare gekämmt, um noch schnell Fotos zu machen.

Meine Inspiration waren diesmal Streifen. Wenn ihr 60s striped dress googelt, kommt dazu eine Menge.

Genommen habe ich eine schon einmal genähtes Schnittmuster von Burda 20517, hier schon einmal gezeigt

P1140122Vernäht habe ich diesmal, wie sollte es ander sein ? …. Jersey 😀

Allerdings keinen Viskosejersey, der zwar schwerer und unberechenbarer ist, aber immer schön fällt, sondern einen gestreiften Baumwolljersey in Kombination mit einem sehr dünnem blauen Viskosejersey. Baumwolljersey ist fester, gibt nicht so viel nach und der Fall ist ein völlig anderer. Der Rock wird im schrägen Fadenlauf zugeschnitten, allerdings habe ich den, um eine schöne Spitze zu kriegen etwas verändert.

Erstmal mit Tasche und Gürtel P1170538Das verrückte ist, die roten Streifen im Kleid haben eigentlich genau den gleichen rotton, es wirt aber völlig anders.

P1170539Ein bisschen näher ran 🙂

P1170548Und jetzt ohne Gürtel, damit ihr nicht meint, ich hätte was zu vertuschen 😀

P1170550P1170558Und was findet ihr besser ? Mit oder ohne oder eine andere Farbe ?

Wenn ich gleich gekocht habe, werde ich mal bei den anderen Inspirations gucken 🙂

Primas 8165 … ein neues Jerseykleid

ich bin fleissig dabei, meine Jerseys zu vernähen. Hier das in den letzten beiden Tagen genähte Kleid. Sagte ich schon, das Jersey es in sich hat ?? Dieser ist unglaublich weich und schwer. Die vertiefte Taille ging überhaupt nicht … Sackgefahr 😀

Auch bei diesem Kleid musste ich enorm an Weite rausnehmen. Als Highlight habe ich ein Guckloch eingebaut, dadurch ist die Nachthemdengefahr gebannt.

Irgendwie zieht es sich in der vorderen Mitte hoch, warum weiss ich nicht und habe es auch erst auf den Fotos gesehen. Entweder verkaufe ich es als Designelement oder ich muss den Saum nochmal neu machen 😦

Here we go 🙂

P1170537P1170522P1170525P1170528Das dritte Kleid ist in Arbeit 🙂 Ich fahre jetzt erstmal wählen und dann gehts weiter.

Euch allen einen schönen Sonntag !!

P1170536

Ein alter Bekannter ….

Ich habe tatsächlich in einem Schnellverfahren gestern ein Kleid genäht. Es wurde warm und ein Blick in meinen Kleiderschrank brachte nicht gerade viele Sommerkleider zutage.

Ich mag es bequem, aber bitte keinen Sack und ich liebe Jersey. Ein bisschen im Stoffregal gewühlt und einen alten Bekannten gefunden … Das Kleid hatte ich irgendwann zur Bluse umgebaut, aber für den Kragen war der Jersey einfach zu fludderig, es sass nie wirklich gut. Den Vogueschnitt werde ich nochmal mit Romanit versuchen.

Aber ich hatte noch genug von dem Jersey, um ein neues Kleid zu nähen. Meine Wahl fiel auf diesen hier …

P1170517Eigentlich eine Grösse zu klein, aber man sollte Jersey nicht unterschätzen 😉

Ich musste ordentlich Weite rausnehmen, um eine ansprechende Form zu erzielen. Ausserdem fehlt mir für Wickeloberteile deutlich an Oberweite um es ordentlich auszufüllen. Deshalb habe ich zusätzliche Abnäher eingefügt und den Wickelteil festgenäht.

Ausserdem rutscht mir beim Tragen immer die Taille nach oben. Eigentlich hatte ich auch etwas Länge zugegeben, aber beim probieren dann doch für zu lang gehalten … jetzt rutscht sie natürlich wieder nach oben 😀

Jetzt kommt die Bilderflut 🙂 🙂

P1170508P1170509P1170514P1170511P1170516

Hose Nr. 1 …

Ich bin ja schon länger am lamentieren, das ich unbedingt Hosen brauche. Nachdem ich noch mehr aus meinem Kleiderschrank aussortiert habe, wird es es eng, was Hosen betrifft.

Also, was ist die Konsequenz ? Ich werde jetzt Hosen in den verschiedenen Formen in Angriff nehmen. Als erstes seit langen mal wieder eine Marlenehose. Davon hatte ich gar keine mehr, obwohl ich sie ganz gerne anziehe. Wichtig bei der Schnittmustersuche, war für mich, das sie keine Falten haben durfte. Meine Suche endete bei Modell 103 aus der Dezember Burda 2013. Besonders die vorverlegte Seitennaht hatte es mir angetan, da dann die Taschen nicht immer so merkwürdig bei mir aufspringen.

Aus meinem Fundus habe ich einen weichen Jeansstoff in einer undefinierbaren Farbe, der ein bisschen auf Tweed macht, genommen. Diesen Stoff habe ich bestimmt schon 15 Jahre liegen und ich habe mir für die nächste Zeit vorgenommen, möglichst nur vorhandene Stoffe zu vernähen (… sagte sie, mit Blick auf den nächsten Stoffmarkt Anfang Juni 😉 )

Der Schnitt sitzt (wenn man die richtige Grösse nimmt und nicht meint Experimente machen zu müssen !!) sehr gut. Eine in schwarz wartet schon auf den Zuschnitt. Der Stoff ist nach einem Tag tragen nicht die beste Wahl, weil er ziemlich beult, aber zumindest ist die Hose nicht gewachsen 😉

Dazu habe ich ein gelbes Shirt aus Viscosejersey an, das ich vor ein paar Wochen genäht habe. An dem Ding ist so ziemlich alles schief gegangen, was nur schief gehen kann. Genäht nach einem Schnitt aus diesem Buch , das ich bei Sewing Galaxy entdeckt hatte. Sie hat die Bluse genäht und sie gefiel mir. Leider sassen die Ärmel gar nicht und sie war viel zu gross. Allen Änderungsversuchen hat sie sich wiedersetzt … Dazu habe ich bei dem Versuch Jerseydruckknöpfe anzubringen, die Knopfleiste geschreddert und ich musste sie vorne zusammennähen. Dadurch fiel der angenähte Schal nicht mehr richtig … etc.

Nach vielem Gefluche ist sogar was tragbares daraus geworden.

P1170481 P1170483P1170493 P1170494Und die Hose nochmal mit 2 anderen Oberteilen kombiniert … verblüffend, wie anders sie dann wirkt !

P1170497 P1170498P1170501P1170502