Küchenumbau Tag 1 – Part 2

Jetzt ist Feierabend für heute. Schickes Outfit – oder ? 😉

Die erste Mulde ist fast voll und ein Hänger voll mit Holzabfällen

Herein ins Paradies …

Decke ist raus und die Wand ist freigelegt.

Morgen geht das Abschlagen des Putzes los

Besonders schön auch das Ambiente vom Wohnbereich aus

Morgen gibts dann mehr. Jetzt muss ich duschen und etwas zu essen zaubern in unserer „Campingküche“ ….

Küchenumbau Tag 1 – Part 1

 

Zum Nähen werde ich in den nächsten 2-3 Wochen wohl nicht viel kommen. Unser Großprojekt Küche hat begonnen. So sah sie gestern Mittag noch aus …

Das ist der aktuelle Stand – na fast, der Boden ist jetzt zum Schutz schon mit Hartfaser ausgelegt und gleich wird zum Wohnzimmerbereich eine Staubschutzwand gestellt.

Die provisorische Küche in unserer Waschküche/Nähzimmer. Hat ein bißchen was von Camping.

Ich halte euch mit allen Fortschritten auf dem Laufenden. Nachher wird die Decke rausgerissen und die Stirnwand freigelegt. Laßt euch (äh uns) überraschen 😉

Mir ist nach lässig – Burda Easy Fashion H/W 2011

Ich habe mir tatsächlich ein Bigshirt genäht.

Schön locker und geräumig

Und sehr lässig … ich weiß, der Jeansrock dazu ist nicht die beste Lösung, ich hätte gerne einen in knallgelb, finde aber keinen passenden Stoff. Und einen Minirock in schwarz fehlt mir auch .

Damit ihr noch ein paar Einzelheiten sehen könnt, hier das Shirt pur

Ich wollte mich vor allem weiter mit meiner Coverlock anfreunden, mit der ich noch etwas auf Kriegsfuß stehe

Und wenn ich es so nicht weiter anziehe – als Schlafshirt geht es allemal 🙂

 

MMM oder „am Sonntag will mein Süßer …

mit mir segeln gehn 🙂

Ich schaffe es tatsächlich doch noch einmal mitzumachen. Gestern habe ich dieses Shirt aus einem fantastischen Jersey fertig gestellt.

Himmel, meine warum müssen meine Beine immer so weiß sein … egal, für Strumpfhosen ist es jetzt zu warm.

Der Schnitt ist aus der Burda 05/2009 Modell 112

Es ist unmöglich die Streifen an der Raglanschrägung aufeinander zu bekommen. Die Ärmelbündchen habe ich etwas kürzer gemacht, könnten auch minimal schmaler werden. Der Ausschnittstreifen muß erheblich (ca. 15 %) gekürzt werden, sonst steht er ab und ein unteres Bündchen habe ich angefügt. Ansonsten sitzt der Schnitt sehr gut, leger ohne bollerig zu sein.

Alle anderen treffen sich wie immer bei Cat.

Vogue 8613

Angesteckt durch dieses Kleid bei Michou und dieses Kleid bei Primavera wollte ich mir ein Hemdblusenkleid nähen – in der Hoffnung das es  mir auch nur Ansatzweise steht und nicht Kittelschürzenalarm auslöst …

Da fiel mir ein, das ich ja noch dieses Schnittmuster habe – Vogue 8613 – für ein Hemdblusenkleid aus Jersey. Gesagt – Getan !

Hopsa, da war ich nicht schnell genug und zuppel noch das Bindeband zurecht

Aber jetzt ! Was soll ich sagen, ich bin ganz zufrieden. Endlich hat nach den Nähdesastern der letzten Wochen mal wieder was (auf Anhieb) geklappt. Den Jersey hatte ich eigentlich schon aussortiert, da ich mir wegen dem Muster inzwischen ganz unsicher war. Gildet das als stilisiertes Blümchenmuster ? 😉

Änderungen habe ich nicht viele vorgenommen. Wie immer etwas an Brustweite rausgenommen (mir fehlt einfach der passende Vorbau … ) und an den Seitennähten ein bißchen in der Taille schmaler gemacht.  Die Knopflöcher habe ich wegelassen, da der Jersey eh schon zickig war. Vorne einfach zugenäht und die Knöpfe drauf gesetzt. Für den Kragen und den Beleg muss ich, glaub ich das nächste Mal eine etwas festere Einlage wählen, es sitzt ein bißchen lappig – aber geht.

Was meint ihr zu dieser Hemdblusenkleidvariante ?

Achja, Mary ist inzwischen so weit. Schwarze Wolle … zieht natürlich die Katzenhaare an wie Teufel …

Nicht das ihr meint, ich tue gar nichts mehr …

In Arbeit sind Zest aus dem ganz neuen Kim Hargreaves Buch Indigo.

Gestern habe ich endlich das Rückenteil beendet – nach knapp 2 Wochen. Es geht wirklich nur langsam voran, aber mit 2,0 und 2,5 er Nadeln …

Dann habe ich aus dem schwarzen Cashmere Garn, aus dem ich den 60s Cardigan begonnen hatte, ein neues Jäckchen begonnen. Das Garn verschluckt jegliches Muster – ich habe es noch mit anderen Mustervarianten versucht. Da wir morgens hier immer noch nur zwischen 3 – 6 Grad haben, ist eine dickere Jacke nicht verkehrt 🙂 Viel habe ich allerdings noch nicht  …

Auf Ravelry habe ich die Modelle von Deb Hoss entdeckt, die mir gut gefallen. Das Modell Mary ist ganz neu. Der Schnitt gefällt mir und die Maschenprobe paßt sehr gut.

Ansonsten habe ich mal ein bißchen an Rosa weiter gestrickt

Hier nochmal zu Erinnerung die Rüschenversuche

Vor längerer Zeit begonnen …Vivienne

Und jetzt wird das Nähzimmer aufgeräumt. Nach dem letzten Rock Desaster muss ich jetzt erstmal klar Schiff machen und mich neu einstimmen 🙂

Die letzten Schnäppchen

Ich hab euch noch gar nicht meine letzten Schnäppchen vom Auktionshaus gezeigt. Alles zusammen für 1 Euro plus Versand ergattert. …

Die Strickjacke ist klasse, oder ?

Bei dem Kleiderschnitt muss man, glaube ich, sehr aufpassen, welchen Stoff man wählt – sonst Kittelschürzengefahr 🙂

Und noch zwei nette 60er Strickheftchen