Finaaale !! Frühlingsjäckchen Knitalong – I proudly present … Emilie !

Ich habe es wirklich geschafft … am Samstag sind endlich die Knöpfe gekommen und Sonntag schnell angenäht. Sieht doch auch mit Violet gar nicht schlecht aus oder ?

Die Anleitung von Emilie ist gut geschrieben und ich habe sogar was neues gelernt … die falsche Seitennaht. Bis zu den Armausschnitten wird in einem Stück gestrickt und dann die Seitennahtmasche fallen gelassen, um dann  wieder hochgehäkelt zu werden – immer 1 und 2 Querfäden dabei fassen im Wechsel. Gerade bei Baumwoll oder Leinengarnen, die gerne mal an den Seiten nachgeben, wenn man  ohne Nähte strickt, gibt das eine gute Festigkeit und Formgebung. Außerdem werden die Ärmel von oben direkt mit verkürzten Reihen angestrickt. Sieht ganz gut aus, ist aber anstrengend. Ich hasse es, mit kurzen Rundstricknadeln stricken zu müssen und nach Beendigung der Armkugel, bin ich dann auch auf ein Nadelspiel umgestiegen. Was nervt, vor allem dann beim zweiten Ärmel, ist das Gewicht der Jacke.

Noch mal ein bißchen näher dran …

und die Rückenansicht 🙂

So, jetzt bin ich aber mal gespannt, wer alles durchgehalten hat und wir die fertigen Werke aussehen ! Auf zu Cat

Violet !!!

Ich habe Violet tatsächlich bezwungen 🙂 Sagt doch mal selbst, bei dem Stoff konnte ich einfach nicht aufgeben – oder ? So sieht jetzt meine Version aus. Der Kragen ist wie gesagt, an der Außenkante schmaler gemacht, damit er besser anliegt. Die Kräuselung hinten habe ich komplett rausgenommen, werde es aber in einer anderen Version evtl. nochmal damit probieren. An den unteren Seitennähten um zwei Größen verkleinert. Den Abnäher habe ich komplett weggelassen, das es sich alles verzog. Hier kann man auf dem rechten Bild sehen, was ich meine. Bei den Ärmeln habe ich die Kräuselung rausgenommen, das sah nur dämlich aus und saß gar nicht. Aber, man sollte auch so schlau sein, sich das Schnittmuster mal genau anzusehen … Der längere Ärmel ist oben glatt eingesetzt und hat daher eine viel flachere Armkugel. Jetzt habe ich mir selber was konstruiert, da ich es hinterher bemerkt habe 😉

Die Rückenansicht

Dazu gab es heute noch ein „schnelles“ Röckchen nach meinem Lieblings „geht ganz schnell und sitzt immer“ Rock von Pattern Company. Ich habe ihn, da schon lange nicht mehr genäht schon um eine Größe verkleinert, aber es darf ruhig noch eine kleiner sein. Der bleibt jetzt aber so !

Da könnt ihr sehen, wo ich ungefähr den Kragen eingekniffen habe.

Die Änderung der Armkugel

Das Vorderteil an den Seiten begradigt

Ach ja, sollte ich Violet noch einmal nähen, würde ich am vorderen Ausschnitt, wie eingezeichnet, einen kleinen Abnäher machen und den Kragen vorne in der Mitte zusammenlaufen lassen. Es ist ein bißchen zuviel an Weite am vorderen Ausschnitt.

Der gestrige Abend war dann auch noch „schön“ … Die neue Jane Eyre Verfilmung war passend gestern von Lovefilm gekommen und ich hatte es mir so richtig gemütlich gemacht. Mitten drin stoppt der Film und war nicht mehr zu bewegen weiter zu laufen Erst nach mehrmaligen Versuchen und eine Reinigung der DVD meinerseits, konnte ich den Film zuende genießen. Dann habe ich festgestellt, das ich Rosa ( ein Modell von Kim Hargreaves … what else ?) mit der falschen Nadelstärke weiter gestrickt hatte und es langsam Sackmaße annahm … also wieder ein halbes Rückenteil aufgeribbelt, man hat ja sonst nichts zutun.

Ich bin gespannt, auf die morgigen Frühlingsjäckchen 🙂

 

 

Ich kriege gerade einen Anfall !

Gibt jetzt kein Foto, da ich am kochen bin. Ich habe langsam keine Lust mehr auf die Colette Schnitte … Die Passform ist eine einzige Katastrophe. Nicht ein ausprobierter Schnitt hat auch nur annähernd gesessen.

Ich bin bei Violet und nix paßt richtig. Den Kragen habe ich schon angepaßt, da er absteht. Die hintere Kräuselung rausgenommen, da sie locker getragen sonst wieder wie ein Schwangerschaftsmodell aussieht. An der Seitennaht zwei ! Größen kleiner zugeschnitten, die Schulterbreite paßt aber. Die Brustabnäher sitzen viel zu tief und wenn ich sie höher setze, zieht das Mistding von der Seite her schräge Falten. Ich mag gar nicht dran denken, was noch auf mich zukommt, wenn ich versuche die Ärmel einzusetzen ….

Sucht mal im Netz nach Violet und schaut euch die fertigen Blusen an. Bei mindestens 80 % sitzt sie nicht und die anderen 20 % haben diverse Änderungen vorgenommen …

So, und jetzt gehe ich wieder ins Nähzimmer und versuche es zu retten. Der Stoff ist einfach zu schön 🙂