Mich hat es schon wieder zerlegt …

das gleiche nochmal von vorne. Schön heute morgen zum Notdienst gefahren um noch ein Rezept für das „geliebte“ Antibiotikum zu kriegen. Ich hasse es, so ein Zeug nehmen zu müssen – da tauscht man Not mit Elend !
Aber jetzt zu meinem letzten Post – die Walkweste. Ich habe tatsächlich schon eine sehr nette und ausführliche Antwort von Garconne bekommen. Sie wollen das Modellfoto wohl auf Dauer ändern.
Obwohl ich die Erklärungen, warum das Foto anders aussieht, etwas seltsam fand. Sie mussten das Modell an der Puppe abstecken und dadurch würden die Träger breiter … However – ich habe mich trotzdem über die schnelle Antwort gefreut und noch einige Tipps für das Jackenschnittmuster bekommen. Man wird sehen …
Jetzt bin ich gerade bei einem taillenhohen, längeren Wollrock nach diesem Schnitt von Burda – wir dürfen alle gespannt sein !!

Da kann ich ja gar nicht anders …

als meinen Blognamen behalten ! Wenn ihr alle meint, das der Name so gut zu mir passt, dann bleibt es dabei 🙂 Gehen die Links jetzt ? Könnte jemand sie mal alle Testen (oben die Reiter mit „Free Patterns“ und „Tutorials“) und mir Rückmeldung geben ? Ich komme gerade vom Nahkampf … äh … Stoffmarkt wieder. Bin fix und fertig. Es war brülle voll und ich kann heute wirklich von Beute sprechen …

Die gesammelten Werke
Dicker Strickstoff und dunkelblau und grau gestreift
Dreierlei Walk
Vielleicht so kombiniert mit hellblauem Strickstoff und karierten Wollstoff …
Der gelbe Walk geht auch mit diesem karierten Schätzchen

Der hellgraue mit diesem 

Oder mit dem Brauen
Da passt aber auch der hellblaue Strickstoff zu

Alle vier nochmal zusammen

Ha, und den hätte ich fast vergessen, obwohl er sowas von schwer war.
Vorhangstoff für unsere alte Haustür, die nicht perfekt schließt (haben alte Türen so an sich) und soll daher im Winter die Kälte draußen halten
Der gelbe Walk soll auf jeden Fall diese Weste von Garconne werden. Zu beziehen hier
Jetzt muss nur noch das Schnittmuster bei mir eintreffen.

Ich bin am Basteln …

und zwar am Blog. Ich habe es endlich geschafft, oben Reiter einzufügen – bis jetzt „Free Patterns“ und „Tutorials“. Sind beide noch nicht vollständig, aber das hole ich in den nächsten Tagen nach.

Wie gefällt Euch mein neuer Blogheader ?

Ich bin ja am überlegen, meinen Blognamen doch mal zu ändern … Atelier Schmuckstück stammt noch aus der Zeit, als ich noch voll in der „Schmuckproduktion“ war.
Aber, was passt zu mir ? Ich werde mal in mich gehen … 🙂

Nierenwärmer …

Da mir immer noch eiskalt am Rücken ist und die Nieren wehtun, mußte heute morgen was passieren.
Ein bißchen gekramt … einen alten breiten Walkschal gefunden, den ich kaum umgemacht habe, da die Farbe nicht in die Nähe meines Gesichtes darf … und dann einen in 10 Minuten einen Nierenwärmer genäht. Die Borte ist schief drauf und muss nochmal neu drauf. Diesmal lasse ich sie dann aber komplett bis oben durchlaufen.

Durchdachtes Chaos … ich nähe meine Strickjacke zusammen. Heute Abend schaffe ich wohl den Rest vom zweiten Ärmel und dann muss nur noch der passende Reißverschluß her.

Tweedrock ist fertig …

Nach einigem Gefluche ist er jetzt doch fertig geworden.

Und … sieht doch besser aus so, oder ?

Habe ja schon bei der letzten Version ca. 18 cm an unterer weite rausgenommen gehabt. Jetzt nochmal 16 cm !! Und er ist immer noch 10 cm weiter am Saum, als der Jeansrock.
Wie immer natürlich mit dem Pullover drüber …
So, und nun zum nächsten Sorgenkind. Ginger von Colette Patterns
Ginger fällt schmal aus. ich habe schon etwas rausgelassen und er ist immer noch einen Hauch zu eng. 

In der Taille sitzt er eigentlich ganz schön.

Wenn ihr genau hinseht … ab der Hüfte steht er seltsam ab. Die A-Linie ist zu doll ausgestellt. Habe das auch schon bei anderen genähten Modellen gesehen.

Die Stoffwahl ist nicht die Beste. Von weitem sieht man das Muster gar nicht, es ergibt nur eine undefinierbare Farbe. Die Nähte erscheinen sehr unreglmäßig, obwohl gerade genäht – kann ich gar nicht haben.

Überlegung, wie man ihn noch retten könnte … aber ich weiß ganz genau, er hängt dann im Schrank.
Lieber nochmal von vorne … einfarbig und eine Nummer Größer

Dieses Stöffchen mit Borte ist in der Warteschleife. Soll ein schlichter gerader Rock werden, mit der Borte als Saumabschluß

Und meine bestellten Schnittmuster von Colette Patterns sind nach wochenlanger Wartezeit endlich eingetroffen.

MMM – Nachtrag :-)

Also, ihr habt schon recht, von vorne geht der Rock sogar, aber von hinten schlägt er nur Falten und sitzt einfach nicht schön. Hat ein  bißchen was, von einem Zelt. Der leicht ausgestellte Rockschnitt von Pattern Company, den ich schon oft genäht habe, sitzt besser – zumindest in Knielänge …
Aber es ist auch noch nicht der ultimative Schnitt für mich – ob ich den jemals finde ? Ich weiß noch nicht mal, wie der genau aussehen soll. Wenn ich ihn anhabe und mich nach 10 mal tragen immer noch wohl fühle, dann habe ich ihn gefunden. An einen entsprechenden Hosenschnitt mag ich gar nicht denken !
Ich bin aber im Moment auch total unzufrieden mit meinen Werken. Nichts klappt so wie es soll oder sieht so aus wie es soll. Ob meine Ansprüche einfach inzwischen zu hoch sind ? Ich will gar keine Schnitte mit viel Tüdellü dran, sondern nur perfekt sitzende … bei jedem Stoff, wenn es geht 😉

Der Pullover wird natürlich mit einem langen Arm versehen, sonst habe ich ja wieder mein übliches Problem …

So, ich gehe jetzt ins Nähzimmer und versuche mit Magenschmerzen (von den Tabletten) und Kopfschmerzen (die Üblichen) den Tweedrock in etwas für mich tragbares zu verwandeln.

Zum Stimmung heben für alle anderen Kranken – eines unserer prächtigen Tiere …

MMM

Me Made – es ist mal wieder soweit. Eigeltlich wollte ich euch diesen Rock präsentieren, aber er ist schon wieder halb aufgetrennt. Nach diesem Schnittmuster genäht und schon ziemlich bearbeitet. Aber er ist mir immer noch zu ausgestellt und sieht vor allem von hinten und der Seite komisch aus. Also, zumindest nicht so, wie mein geistiges Auge es sich vorgestellt hatte.
Auch mit dieser Strickjacke wird es nicht besser … Überhaupt, die Strickjacke … wie ihr sehen könnt ist das Ding entweder gewachsen oder ich bin ein bißchen schmaler geworden. Ich habe sie fat nie angehabt, da sie für mich eine Fehlkonstruktion ist. Strickjacken/Pullover mit kurzem Arm aus warmer Wolle sind nicht für mich. Entweder ist mir zu warm, wenn der Kurzarm angesagt wäre oder zu kalt. Ich brauche es warm rund um mich rum.
 

Apropos warm … bin krank geschrieben, da ich mir eine richtig fette Blasenentzündung eingefangen habe. So sehe ich dann heute aus. Der Pulli ist nicht der Brüller, aber für solche tage genau das richtige. Warm, kuschelig und vor allem lang genug. Und sagt mal selbst – gerade Röcke stehen mir besser, oder ?

Heute morgen Chaos im Wintergarten 🙂
Und dann doch ein Projekt ausgesucht. ich versuche mich im Fair Isle stricken mit Steeks und allem drum und dran. Die fadenspannung gleichmäßig bei dem beidhändigen Stricken hinzubekommen, finde ich am schwierigsten. Aber was wäre das Leben ohne Herausforderungen !
Ach ja, dieses soll es werden – „Tortoise and Hare sweater“ von Kate Davies (oder hier auf ihrer Webseite)

 

Und heute morgen noch ein bißchen Sofaliteratur erstanden.
Alle anderen gibt es wie immer hier


MMM – Schnell, schnell ….

in der Mittagspause. Ich muß gleich zu nächsten „Schicht“ in den Stoffladen. Da ich immer noch nicht neues fertig habe (aber 4 angefangene Teile …) ein älteres Teil neu kombiniert.

Lieben Dank für eure Kommentare zu meiner Frisur – das freut Frau immer, wenn es gefällt 🙂
Die anderen Damen gibt es wie immer hier
Bin schon wieder weg … die anderen gezeigten Sachen kann ich mir leider erst heute Abend in Ruhe ansehen.

Burda 11/2011 Modell 124 – Part 4

Ich habe heute erstmal die Taschen aus der Hose getrennt und eben mal die Nähte geschlossen. Wie ihr sehen könnt, der ganz große Wurf ist sie nicht. Sie macht fett !! Geht für mich also nur mit was drüber, das streckt dann wieder.

Werde ich wahrscheinlich nicht noch einmal nähen.

Aber der Stoff ist schön leich und trägt sich angenehm.
So, nun zu den letzten Handgriffen. Die Taschen lasse ich weg, hatte sie ja eh verkehrt herum eingenäht und inzwischen rausgetrennt.
Eine Änderung die ich vorgenommen habe, ist, das ich Gürtelschlaufen einnähe.
Die untere (innere)Kante vom Bündchen habe ich mit Nahtband eingefaßt.
Rechts auf rechts klappen, so das die untere Kante übersteht.
 Die vorderen Bundkanten nähen, abscheiden und wenden
Dann den Bund stecken und nähen
So sieht es von außen aus
So von innen
Haken annähen
Jetzt fehlt nur noch der Saum mit Aufschlag
Etwas weniger als die Aufschlagbreite nach links bügeln und annähen
Dann den Umschlag nach oben bügeln
In der Seitennaht festnähen
Und wenn mann so einen Stoff wie ich hat, der wenig Stand hat, muß man den Umschlag noch ein wenig anheften
Voila – ich habe fertig
Jetzt noch mal was anderes. Nächste Woche habe ich einen Termin beim Frisör. Wie man unschwer an dem unteren Fot erkennen kann, ist das auch nötig

  Soll ich jetzt nur ganz wenig Form reinbringen und weiter wachsen lassen ? Oder schneide ich wieder ein Stück ab, also lasse abschneiden …

Vielleicht so ?

Okay …

Das ist meine erste kleine „Beute“. Ein Tweed in Petrol-Weiß mit passendem Jersey in Petrol
Und ein Amazing Fit Schnittmuster von Simplicity – die will ich schon länger ausprobieren.

Samstag war die Eröfnung des Stoffladens in dem ich jetzt arbeite. Er ist klein – aber fein ! Das Sortiment ist noch nicht sehr groß, aber die Stoffe, die da sind, sind alle sehr schön und ich muß mich echt zusammenreißen, damit ich am Ende des Monats überhaupt noch was verdient habe 🙂
Aber es ist schon was anderes, ob man viel und schon lange näht und wie man meint auch Ahnung hat und dann plötzlich auf der anderen Seite steht und beraten soll. Das erste mal einen Stoffbalen anschneiden – ich habe dreimal nachgemessen, damit ich nicht die falsche Menge abschneide. Die Kunden sind bis jetzt alle sehr nett und die Kolleginnen auch. Ab nächste Woche bin ich dann dreimal die Woche alleine Nachmittags im Laden – bin gespannt was da alles so auf mich zukommt 🙂
Nur mein Zeitplanung ist im Moment etwas auf der Strecke geblieben – bin es einfach nicht gewohnt erst um 19 Uhr zu Hause zu sein, überhaupt den ganzen Tag unterwegs zu sein …
Aber das wird sich finden !
Und jetzt werde ich den Rockschnitt für den Tweed kopieren gehen …