Burda 11/2011 Modell 124 – Part 3

Weiter gehts – die Seitennähte und inneren Beinnähte sind fertig und alles ist versäubert

Die Hosenbeine rechts auf rechts ineinander stecken  und die hintere Naht stecken

Vorne die vordere Mitte markieren und das Schlitzende. Die vordere Mitte mit einem Heftstich nähen, am Schlitzenden vernähen und die restliche Naht mit normaler Stichläne zuende nähen

Dir vordere Mitte auseinander bügeln.

Den Schlitzuntertritt zur Häfte bügeln und an der Längsseite und unten versäubern. Den Reißverschluss, ich nehme immer einen etwas längeren, wie abgebildet auf die versäuberte Schlitzuntertrittkante nähen.

 Den linken Schlitzbesatz ca. 5 mm umbügeln
Alles nach rechts klappen, sodaß nur die kleine umgebügelte Kante links liegt. Direkt neben den Zähnchen vom Reißverschluß feststecken

Schmal absteppen

Jetzt so klappen, das der rechte Schlitzbesatz alleine rechts liegt. Den Reißverschluß darauf feststecken. damit einem der Untertritt nicht im Weg ist, diesen links feststecken
Schmal feststeppen

Die Heftnaht öffnen. kann man auch zwei Schritte später machen, aber ich kontrolliere immer lieber, ob der Reißverschluß einwandfrei läuft.

Der untertritt bleibt noch weggesteckt.

Jetzt die typische Reißverschlußbogennaht anzeichnen. Ich nehme immer 5mm weniger als den angeschnittenen Besatz. Wie ihr sehen könnt, habe ich kurz vor dem Boden einen kleinen Querstrich gemacht. Erstmal nur bis dorthin nähen und vernähen. 

Den Untertritt umklappen und stecken.

Und jetzt den Rest der Bogennaht nähen, dabei wird jetzt das untere Ende des Untertritts mitgefaßt.

So sieht er dann aus – eigentlich ganz easy 🙂

Für die Anprobe, habe ich mit ein paar Heftstichen die Seitennaht geschlossen, wo eigentlich noch die Nahttaschen hinkommen.

Hab gerade festgestellt, das ich gleich erstmal den Spiegel putzen muß …
Sie sitzt ganz gut, ich muß nur an der hinteren Naht einen Hauch wegnehmen. Un diesmal hat Burda mich verar… , die Bundhöhe scheint erstaunlicherweise mal zu passen und ich habe umsonst 2 cm dazu gegeben.
Lieber zuviel, als zuwenig ….

Nochmal von vorne. Ich bin am überlegen, ob ich die Taschen weglasse, da ich befürchte, das sie sich abzeichnen werden.
Eventuell später mehr – mein Akku von der Kamera ist leer und ich habe „Zwangspause“

3 Kommentare zu „Burda 11/2011 Modell 124 – Part 3

  1. Das ist toll, deine Anleitung für den RV muss ich mir merken! Ich bin nämlich so eine, die immer den RV einnäht, mit Absteppung und allem, und dann fällt ihr der Untertritt in die Hände – ach ja, der muss ja auch noch irgendwie dran… Ich müsste mindestns einmal im Monat so einen RVSchlitz nähen, um mir zu merken, wie das am besten geht – das nächste mal versuche ich einfach, mich an deinen Post zu erinnern und folge dem dann schritt für schritt. viele Grüße!

  2. Danke für deine schöne Bilderanleitung! Ich nähe die Hosenreissverschlüsse auch immer mit Untertritt und werde deine Methode gerne mal ausprobieren.Hat es mit den Taschen hingehauen?Die Karos hast du ja prime hingekriegt!LG, berry

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s