FO Jerseykleid mit Tunika Ottobre 2/2010

Ein bißchen was habe ich wieder genäht. Nachdem mich eine Grippe /erkältung seit dem Wochenende fest im Griff hat, konnte ich erst gestern meine neuen Errungenschaften ausprobieren.
Das Ensemble ist für meine Tochter und die Tunika ist schon länger fertig. Endlich habe ich das passende Unterkleid fertig gestellt und dabei die neue Overlock und Cover Lock testen können. Wir müssen erst noch richtige Freunde werden … aber der erste Versuch ist schon akzeptabel. Ich zeige ntürlich nur das, was auch geklappt hat 🙂

Ich freue mich auf alle, die ich auf dem Stoffmarkt am Sonntag in Osnabrück treffe. Da fahre ich auf jeden Fall hin – egal was meine Erkältung dazu sagt … Zu erkennen bin ich unter anderem an der spektakulär roten Schnupfennase 🙂

Jetzt gehe ich ein Jerseykleid/tunika (was immer es werden will ?) für mich zuschneiden – nachdem ich das Nähzimmer aufgeräumt habe.

3 Kommentare zu „FO Jerseykleid mit Tunika Ottobre 2/2010

  1. Du scheinst einen guten Fang gemacht zu machen, alles sieht sehr gut aus. Das Kleid mit der Tunika gefällt mir sehr gut. Viel Spaß im aufgeräumten Nähzimmer und auf dem Stoffmarkt. Ich bin schon gespannt, was Du für Schätze zeigst. So, jetzt werde ich den Rest des schönen Tages im Garten verbringen. Ich werde ich gärtnern und stricken im Wechsel.Dir noch einen schönen kreativen Tag und liebe GrüßeRoswitha

  2. Sehr sehr schön geworden,da wird sich deine Tochter bestimmt wieder freuen.Die Covernaht sieht prima aus,an das Cover nähen muß man sich erstmal gewöhnen.Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg auf dem StoffmarktLiebe Grüße Bettina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s